24. Februar 2017


Wirtschaft und Arbeit

Rückgang der Tourismuszahlen

Die Stadt Grafenau hat für das vergangene Jahr ein Minus in der Tourismusbilanz zu verzeichnen. Im Jahr 2016 gab es in Grafenau rund 201.000 Übernachtungen und 33.000 Gästeankünfte. Im Vorjahr sind es noch 235.000 Übernachtungen und 38.600 Gästeankünfte gewesen. Grund dafür seien die Betriebsschließungen des Feriendorfs am Schwaimberg und des Hotels Sonnenhof, so Touristinfo-Leiterin Karin Friedl. Den Wegfall von 900 Betten hätte man nicht mehr auffangen können. Werden die zwei Betriebe nicht berücksichtigt, konnte jedoch ein Plus von zwei Prozent verzeichnet werden, so Karin Friedl. Anfragen für Grafenau gäbe es, nur nicht genügend Kapazität. Die Tourismusleiterin ist aber zuversichtlich, dass sowohl das Feriendorf als auch das Hotel mit neuem Investor wieder öffnen werden.



Oben