4. Mai 2016


Tiere

Rückkehr der Wildtiere

Auch in Zukunft sei in Bayern mit dem Auftauchen von Wolf und Luchs zu rechnen, so Claus Obermeier, Vorstand der Gregor Louisoder Umweltstiftung. Laut Stefanie Jaeger, Mitarbeiterin bei der Projektstelle Bayern wild, stellen aber weder Luchs noch Wolf für den Menschen eine Bedrohung dar. Jedoch müssten vor allem Schafe und Ziegen durch wolfsichere Zäune und Herdenschutzhunde geschützt werden. Beide Tiere stehen unter Naturschutz. Der Luchs unterliege zwar dem Jagdrecht, sei jedoch das ganze Jahr über geschont. Das bedeutet, dass Luchse nur mit einer Sondergenehmigung geschossen werden dürfen. Man rechne damit, dass etwa 50 Luchse im Gesamtverbreitungsgebiet zwischen Oberpfälzer, Bayerischer und Böhmischer Wald leben. Wölfe kommen überwiegend aus dem Süden zu uns. Genauer Zahlen sind nicht bekannt.



Oben