17. März 2015


Allgemein

Sanierung der Außenanlagen um Schloss Neuburg

Noch vor Ostern sollen am Schloss Neuburg die Sanierungsarbeiten beginnen. Die Bauabschnitte eins und zwei konzentrieren sich auf die Steinbrücke zur Hauptburg und die Stützmauern des Schlossgartens und der Mälzerei. Hier drang Wasser in das Mauerwerk ein und sprengte es bei Frost auf. Insgesamt liegen die Kosten der Sanierung bei 2,5 Millionen Euro. Rund 50 Prozent des Betrags werden, laut Pressesprecher Werner Windpassinger,- von dem Entschädigungsfonds für Denkmalpflege gefördert. Die Sanierungsarbeiten dauern etwa ein halbes Jahr, die Hauptburg bleibt in dieser Zeit über einen Fußgängersteg erreichbar.



Oben