6. März 2017


Bad Füssing

Saunabrand in der Europatherme Bad Füssing

Gegen 11 Uhr am Sonntagvormittag wurde die Feuerwehr von Bad Füssing zu einem Saunabrand in der Europatherme alarmiert. Dort war in der 80 Grad Trockensauna ein Brand ausgebrochen. Was erst harmlos klang wirkte sich zu einem schwierigen Einsatz aus.
Denn ohne Atemschutzträger war eine Brandbekämpfung in der Saunaanlage die über dem Hallenbad der Europatherme eingerichtet ist, nicht möglich.
In der Saunalandschaft der Europatherme hielten sich zum Brandzeitpunkt nur wenige Besucher auf. Sie war um 11 Uhr gerade erst geöffnet worden war.
An die 20 bis 25 Besucher sollen sich zum Brandzeitpunkt in der Sauna aufgehalten haben. Sie konnten von den beiden Saunameistern die den Brand bemerkten, rechtzeitig evakuiert werden.
Der gesamte Thermalbadebereich wurde von dem Brand nicht betroffen. Sowohl das unter der Sauna liegende Hallenbad als auch der Außenbadebereich sind weiter geöffnet.
Bei dem Brand wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt, ein Mitarbeiter erlitt Rauchvergiftungen. Der Schaden aller sechs Abteilungen der Saunalandschaft soll sich im Millionenbereich bewegen. Die Wiederinbetriebnahme der Saunaabteilung ist noch nicht absehbar. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.



Oben