29. September 2015


Allgemein

Schlechte Kartoffelernte

Aufgrund der mehrwöchigen Trockenheit und Hitze im Sommer wird die Kartoffelernte 2015 in Bayern voraussichtlich nur 1,42 Millionen Tonnen betragen. Laut dem Bayerischen Landesamt für Statistik ist dies die zweitniedrigste Erntemenge in der Nachkriegszeit. Gegenüber dem sehr guten Vorjahresergebnis entspricht das einem Rückgang von rund 23 Prozent, gegenüber dem bisherigen Durchschnittswert von fast 16 Prozent. Ein weiterer Grund für den niedrigen Ertrag sei die geringe Kartoffelanbaufläche, die sich seit 1985 mittlerweile halbiert habe.



Oben