31. August 2015


Flüchtlinge

Schleuser nicht aufzuhalten

Die Serie der Schleusungen in die Passauer Region hält weiter an. Allein an diesem Wochenende konnte die Polizei wieder mehrere Schleuser festnehmen. Sie hatten mit ihren alten und teilweise verkehrsunsicheren Fahrzeugen viele Flüchtlinge runde um die A3 zwischen Suben und Hengersberg ausgesetzt. Meist befördern die Schleuser die Flüchtlinge eng zusammen gepfercht im Laderaum ihrer Kleintransporter. 20 bis über 30 Personen werden so über weite Strecken transportiert und dann einfach ausgesetzt. Die Fahrer der Schleuserfahrzeuge werden dem Haftrichter vorgeführt und wandern ins Gefängnis.



Oben