23. März 2016


Flüchtlinge

Schließung von Asylunterkunft

Die Gemeinde Salzweg hat beschlossen, den ehemaligen Buchbauer-Markt im Ortsteil Straßkirchen nicht länger als Flüchtlingsunterkunft zu nutzen. Die Unterbringung im ehemaligen Lebensmittelmarkt sollte von Beginn an nur eine Übergangslösung für die Wintermonate sein. In Salzweg hat man bereits ausreichende Erfahrung in der Flüchtlingshilfe gesammelt und sieht die Umstände in diesem Gebäude als unzumutbar an. Von den anfangs 200 Flüchtlingen wurde etwa die Hälfte bereits in anderen Quartieren untergebracht. Bis Ende April sollen laut Bürgermeister Josef Putz alle Asylsuchenden in anderen Unterkünften, wie beispielsweise in der Gemeinschaftsunterkunft in Büchlberg, wohnen können.



Oben