14. Februar 2017


Passau

Schmutzige Luft in Passau

Der Verkehrsclub Deutschland weist darauf hin, dass die Luft in der Dreiflüssestadt durch Feinstaub anhaltend verschmutzt sei. Gemittelt lag der Wert der Feinstaubbelastung an der Messstation in der Stelzhammer Straße offiziell bei 44 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Damit ist der Grenzwert von 50 Mikrogramm noch nicht erreicht. Dennoch liegen die tatsächlichen Werte in der Passauer Innenstadt weit über diesem Wert, so der VCD. Den Verantwortlichen der Stadt Passau wirft Bernd Sluka, Vorsitzender des VCD Kreisverband Passau, diesbezüglich Untätigkeit vor: Durch Aussitzen, wie es die Stadt Passau praktiziere, verbessere sich die Situation nicht. Bei zu viel Feinstaub in der Luft sollten PKW- und LKW-Fahrten eingeschränkt und besonders Holzheizungen gedrosselt werden, so Bernd Sluka.



Oben