6. November 2018


Umwelt und Natur

Schnelle Lösung erforderlich

Der Dieselkraftstoff der aus dem verunfallten Lkw am Freitag auf der B12 in der Nähe von Salzweg in eine nahe gelegene Biotop-Fläche geflossen ist, schwimmt dort nach wie vor auf der Wasseroberfläche. Hauptsächlich haftet der Film am Rohrkolben fest. Das bestätigte ein Sprecher des Landratsamts Passau auf TRP1-Nachfrage. Es gäbe noch keine Hinweise darauf, dass der Gewässergrund kontaminiert wurde. Die seltenen Fischarten die sich im Biotop befinden, seien ebenfalls noch nicht geschädigt worden. Wie das Öl entfernt und entsorgt werden könne, solle durch ein Fachbüro festgestellt werden. Die bereits erfolgten Maßnahmen zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung waren erfolgreich, so der Sprecher weiter. Trotzdem werde auf eine schnelle Lösung Wert gelegt.



Oben