27. Februar 2018


Soziales und Gesellschaft

Schutz vor Kälte

In ganz Bayern herrschen aktuell außergewöhnlich kalte Temperaturen. Die Nacht auf Mittwoch wird mit bis zu -23 Grad eine der kältesten in dieser Jahreszeit. Zum Schutz raten Apotheker zu ausreichend Schlaf, zu richtiger Kleidung und zu einer ausgewogene Ernährung. Bei kalter Luft ist es vor allem wichtig, die Schleimhäute feucht zu halten, wie zum Beispiel durch zuckerfreie Kaugummis, Bonbons und spezielle Nasensprays auf Sesamölbasis. Bei einem Aufenthalt im Freien können Kinder durch eine spezielle Creme vor der Kälte geschützt werden. Tierärzte raten, Haustiere möglichst in Innenräumen zu lassen. Spaziergänge mit Hunden sollten auf maximal 15 Minuten reduziert werden. Besonders wichtig sei, dass die Tiere keinen Schnee fressen und ständig in Bewegung bleiben.



Oben