10. Februar 2015


Hochwasser

Schutzmaßnahmen gegen Hochwasser

Weitere Bereiche des Passauer Stadtgebiets an Inn und Donau sollen einen Hochwasserschutz bekommen. Das hat der Stadtrat am Montag entschieden. So soll entlang dem rechten Donauufer, Höhe Brunngasse, eine zwei Meter hohe Mauer errichtet werden, die mit mobilen Schutzwänden auf 4,75 Meter erweitert werden kann. Selbiges gilt auf einer Länge von 540 Meter an der Gottfried-Schäfer-Straße, um Bewohner vor dem Inn-Hochwasser zu schützen. In Lindau sind einen Kilometer lange Deiche und geplant. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 20 Millionen Euro, die sich Stadt und Freistaat teilen. In seiner Plenarsitzung am Montag, hat Oberbürgermeister Jürgen Dupper zusätzlich einen Sonderstatus für die Dreiflüssestadt gefordert. Eine Beteiligung an den Kosten für den Hochwasserschutz von 25 Prozent wäre verhältnismäßiger.



Oben