23. Juni 2015


Kriminalität

Schwere Verletzung nach Erbschaftsstreit

Wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung muss sich seit Dienstag ein 47-Jähriger vor dem Landgericht Passau verantworten. Martin K. soll im September vergangenen Jahres seinem Bruder aufgelauert und ein Messer in die Brust gerammt haben. Der Geschädigte konnte sich auf ein Nachbaranwesen retten. Grund für die Eskalation war wohl ein seit Jahren bestehender Erbschaftsstreit. Die Zweite Große Strafkammer wird als Schwurgericht mehrere Zeugen sowie Polizeibeamte und Sachverständige vernehmen. Bisher sind zwei Fortsetzungstermine angesetzt, der nächste am kommenden Freitag.



Oben