20. Februar 2018


Mobilität und Verkehr

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 20

Ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 20 bei Eggenfelden forderte am Dienstag eine tote Person. Kurz vor 10 Uhr fuhr ein 22-jähriger Mann auf der B 20 in Richtung Straubing. Er befand sich allein in seinem Wagen. Auf Höhe des Falterer Berges kurz nach Eggenfelden kam er aus bisher ungeklärter Ursache auf die linke Fahrbahnseite und pralle dort mit einem LKW zusammen. Der Fahrer des PKW konnte nur noch tot am Unfallort aus seinem Auto von der Feuerwehr geholt werden. Der LKW Fahrer blieb unverletzt. Er sah an der an sich übersichtlichen Stelle den PKW auf sein Fahrzeug zukommen und versuchte ein Ausweichmanöver. Das aber konnte den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge nicht mehr verhindern. Der LKW landete in der Böschung der Straße, der PKW wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die andere Straßenseite geworfen. Dort blieb das Fahrzeug total zertrümmert liegen. Die Feuerwehr musste den Fahrer aus seinem Fahrzeug mit dem Rettungsspreizer herausschneiden. Die Fahrzeugteile wurden durch die Wucht des Aufpralls über 50 Meter weit verstreut. Der Schaden beträgt 50.000 Euro. Ein Gutachter wurde zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen. Die B 20 war über viele Stunden gesperrt. Dies ist bereits der zweite tödliche Unfall auf der B 20 bei Eggenfelden in diesem Jahr.



Oben