31. Juli 2015


Katastrophen und Unfall

Segelflieger muss notlanden

Ein 59-jähriger Pilot aus dem nordwestlichen Landkreis Passau ist mit seinem einsitzigen Fluggerät in Windorf (Landkreis Passau) abgestürzt. Dabei wurde der Mann im Cockpit eingeklemmt und schwer verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungstand war der 59-jährige in Vilshofen gestartet und von einem Zugflieger in die Höhe gezogen worden. Aus unerklärlichen Gründen musste der Pilot nach dem Ausklinken wenige Minuten später eine Notlandung durchführen. Dabei setzte er zunächst in einem Kornfeld auf, driftete über die Gemeindestraße und schlitterte anschließend in der Hecke eines angrenzenden Grundstücks. Der Mann wurde von der alarmierten Feuerwehr befreit und in das Klinikum Deggendorf geflogen. Die Verletzungen sind schwerwiegend aber nicht lebensgefährlich. An dem Segelflieger entstand Totalschaden, die Höhe konnte die Polizei noch nicht beziffern. Die Ermittlungen zur Absturzursache dauern an.



Oben