19. Oktober 2017


Mobilität und Verkehr

Seilbahn in Passau wieder im Gespräch

Wird es eine Seilbahn in der Dreiflüssestadt geben? Diese Frage steht momentan wieder im Fokus der Passauer Stadtratsfraktion. Am Montagabend präsentierte Unternehmer Manfred Eichberger die neuen Pläne für eine mögliche Seilbahn. Ein denkbarer Standort wäre in der Nähe der Schanzlbrücke. Dadurch wäre die Talstation weit entfernt von der historischen Altstadt, so Manfred Eichberger auf TRP1-Nachfrage. Nach aktuellem Stand werde beim Aufbau auch nur eine Stütze benötigt, wodurch es nur einen geringen Eingriff in den Baumbestand am Hang des Georgsbergs geben würde.
Passaus Oberbürgermeister Jürgen Dupper möchte dahingehend keine übereilte Entscheidung treffen. In einem offiziellen Schreiben gab er zwar an, dass es das Projekt wert sei, ausgiebig untersucht zu werden, angesichts der langen Historie der Thematik aber keine einfache und schnelle Lösung zu finden sei. Ein Bürgervotum zur Entscheidungsfindung sei unverzichtbar, so Jürgen Dupper weiter.



Oben