27. Mai 2016


Kunst und Kultur

Seltene Kreuzigungsgruppe

In der Gemeinde Tann im Landkreis Rottal-Inn soll ein Teil der Marktgeschichte restauriert und wieder aufgestellt werden. Die Kreuzigungsgruppe sei eine Erinnerung an frühere Wallfahrtszeiten in Tann, so Bürgermeister Adi Fürstberger. Sie zeigt Christus, Johannes, Maria, Maria Magdalena und die Schächer. Bei den Figuren handelt es sich um die zweitgrößte Gruppe dieser Art im süddeutschen Raum. Die Kreuzigungsgruppe stand erst neben dem ehemaligen Krankenhaus und später im Garten des Tanner Seniorenheims. Nun soll sie auf dem Rahmenberg rechts neben dem Denkmal der Vertriebenen einen Platz finden. Bis jetzt muss die Gemeinde die Restaurierungskosten von rund 35.000 Euro dafür selbst aufbringen.



Oben