19. März 2015


Kriminalität

Serien-Wohnungseinbrecher in Haft

„Der Polizei sind zwei dicke Fische ins Netz gegangen“, so Niederbayerns Polizeipräsident Josef Rückl zum aktuellen Fahndungserfolg nach wiederholten Wohnungseinbrüchen. Dank grenzüberschreitender Zusammenarbeit mit Kollegen aus Österreich wurde ein georgisches Duo im Alter von 37 und 34 Jahren in Freilassing auf frischer Tat festgenommen. Sie stammen aus dem Raum Vöcklabruck in Oberösterreich und dürften laut Passau für Wohnungseinbrüche vor allem in der Region verantwortlich sein. Der Gesamtdiebstahlschaden der beiden wird derzeit auf ca 250.000 Euro geschätzt, der Sachschaden dürfte sich im hohen fünfstelligen Bereich bewegen. Fotos des sichergestellten Diebesguts können auf der Internetseite des österreichischen Bundeskriminalamts eingesehen werden. Der Link:

http://www.bmi.gv.at/cms/bk/_fahndung/_result.aspx?b=SICHERG_GEGENST

Die Ermittlungen der Passauer Arbeitsgruppe bei der Kripo seien noch lange nicht abgeschlossen, heißt es. Auf das Verbrecherduo wartet wohl eine mehrjährige Haftstrafe. Beide Männer sitzen in Untersuchungshaft.



Oben