24. Januar 2018


Kriminalität

Sexueller Missbrauch von Kindern – Andreas M. zu einem Jahr und zehn Monaten Haft verurteilt

Vor dem Jugendschutzgericht des Amtsgerichts Passau wurde am Mittwochnachmittag das Strafverfahren gegen Andreas M. fortgesetzt. Der Angeklagte wurde am Ende des Verhandlungstags wegen sexuellem Missbrauch von Kindern zu einem Jahr und zehn Monaten Haft verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Nach der Vernehmung von drei Zeugen forderte die Staatsanwaltschaft eine Freiheitsstrafe in Höhe von drei Jahren und sechs Monaten, die Verteidigung plädierte auf Freispruch. Der Angeklagte beteuerte, dass er nichts getan habe. Wie berichtet, wurde dem zweimaligen Vater aus dem Landkreis Passau der sexuelle Missbrauch von Kindern in drei Fällen zur Last gelegt. Der Mann soll seinen jetzt sechsjährigen Sohn dreimal dazu veranlasst haben, ihn mit der Hand sexuell zu befriedigen.



Oben