19. Februar 2014


normal

Sicherheitsaktion

Die Bayernweite Petition für eine Sitzplatzpflicht in Schulbussen ist am Dienstagabend zu Ende gegangen. Nach fünf Monaten wurden mehr als 21.000 Unterstützer gefunden. Ziel waren lediglich 10.000 Unterschriften. Im August hat Initiator Dominik Heuwieser die Petition gestartet, die zu einer gesetzlichen Sitzplatzpflicht in der Schülerbeförderungsverordnung führen soll. Laut Heuwieser gibt es gerade für die kleinen Fahrgäste keine erreichbare Haltemöglichkeit, wenn Sie im Bus stehen müssen. Der Politiker aus Unterdietfurt will die Petition am 25. Februar im Bayerischen Landtag einreichen. Dort wird sie dem zuständigen Ausschuss vorgelegt, der letztlich versucht einen Verbesserungsvorschlag zu finden.



Oben