29. Dezember 2017


Passau

Silvestersperre

Die Passauer Marienbrücke darf in der kommenden Silvesternacht nicht betreten werden. Das teilten die Vertreter der Stadt Passau in einer Pressemitteilung mit. Das vom Stadtrat beschlossene Betretungsverbot der rund 200 Meter langen Brücke gilt am 31. Dezember von 23 Uhr bis 1 Uhr früh. Dennoch bleibt das zügige Überqueren der Marienbrücke mit Kraftfahrzeugen erlaubt. In begründeten Fällen können die vor Ort anwesenden Polizeikräfte Ausnahmen für das Überqueren der Brücke zu Fuß oder mit dem Fahrrad zulassen. Die Sperrung die von den Vertretern der Stadt Passau verordnet wurde ist am 7. Dezember in Kraft getreten und kommt beim anstehenden Jahreswechsel erstmals zur Anwendung.



Oben