30. Oktober 2014


Naturwissenschaft und Technik

Sparen durch Technik

Die Stadt Passau spart jährlich fast 900.000 kWh durch LED-Technik bei der Straßenbeleuchtung. Das entspricht insgesamt 175.000 Euro bei stetig steigenden Strompreisen. In den letzten zwei Jahren wurden im Stadtgebiet rund 1.800 LED-Leuchten neu montiert. Damit können fast 10.400 Tonnen CO2 eingespart werden. Anlass der Umstellung war die nationale Klimaschutzinitiative der Bundesregierung. Deutschland will die Treibhausgasemissionen fast um die Hälfte im Vergleich zu 1990 senken. Bisher wurden für die Straßenbeleuchtung hauptsächlich Quecksilberdampflampen verwendet. Bis zum Jahr 2017 muss der komplette Austausch erfolgt sein. Die Stadt Passau läge damit sehr gut in der Zeit, erklärt das Büro des Oberbürgermeisters.



Oben