19. Januar 2017


Passau

SPD befürchtet Risikopotenzial bei Unterbringung von Gefährdern in Passau

Zu dem Vorschlag der CSU, sogenannte Gefährder und Abschiebeflüchtlinge in der geplanten Justizvollzugsanstalt in Passau unterzubringen, hat sich nun auch die SPD-Stadtratsfraktion geäußert. Großer Kritikpunkt seitens der SPD: Gefährder würden dadurch zentral an einem Ort untergebracht und dabei sei durchaus ein Austausch zwischen den Inhaftierten möglich.



Oben