17. Dezember 2013


Hochwasser

Spendenbilanz

Mit insgesamt mehr als 2,4 Millionen Euro hat der Caritasverband der Diözese Passau bislang die Flutopfer aus der Region unterstützt. Laut Pressestelle haben Hochwassergeschädigte in der Stadt Passau davon knapp eine Million Euro erhalten. Knapp 230.000 Euro davon gingen als Soforthilfe an die betroffenen Haushalte. 300 Euro pro Haushalt hat der Caritasverband schließlich unmittelbar nach der Flut in bar ausbezahlt. Im gesamten Landkreis Passau wurden inzwischen mehr als 330.000 Euro gespendet. Abgeschlossen ist die Aktion zur Hochwasserhilfe allerdings noch nicht. Im Januar sind erneut Auszahlungen für Wohngebäudeschäden geplant.



Oben