29. Juni 2015


Pocking

Sportfest für Menschen mit Behinderungen

180 Sportlerinnen und Sportler waren nach Pocking gekommen um an diesem bereits seit 1979 stattfindenden Sportfest für Menschen mit Behinderung teilzunehmen. Sie kamen aus allen niederbayrischen Wohnheimen um sich bei Sport und Spiel zu messen.

Schon der Auftakt war farbenfroh und fröhlich. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihren unterschiedlichen Trikots zeigten ein buntes Eröffnungsprogramm auf der Pockinger Schulsportanlage. Aufwärmen hieß es zum Auftakt des Sporttages der vom Caritasheim St. Ulrich in Pocking ausgerichtet wurde.

Es ging um die klassischen Disziplinen wie Laufen, Werfen und Weitspringen an denen aber nicht alle auf Grund ihrer Behinderung teilnehmen konnten. Für sie wurde von der Heilerziehungspflegeschule aus Pfarrkirchen ein Spieleparcour angeboten.

Diese Spiele standen unter dem Motto „Karibik“, die Spielstraße dazu war entsprechend dekoriert und die Spiele darauf abgestimmt.

Auch hier ging es um das dabei sein, den Sport und den Spaß, sich mit den Bewohnern der anderen Heime zu treffen und einen schönen Tag verbringen zu können.

Das ist gut gelungen. Trotz mancher Regenschauer.



Oben