10. März 2015


Allgemein

Spürbare Entlastung beim Hochwasserschutz

Für Obernzell hatten die letzten Verhandlungen mit dem Umweltministerium bezüglich der Bauprojekte zum Hochwasserschutz positive Auswirkungen. Durch Mitfinanzierung von DKJ, Wasser- und Schifffahrtsamt und Freistaat Bayern konnte die Gemeinde wirtschaftlich entlastet werden. Die ursprünglich angedachte 50 prozentige Beteiligung wurde somit auf 40 Prozent gekürzt. Diese Regelung gilt für alle drei Bauabschnitte, die den Standort Sumida, Erlau West und möglicherweise Erlau Ost abdecken. Die Höhe der Beteiligung der Firma Sumida an den Kosten steht noch nicht fest. Sobald alle Formalitäten geregelt sind, soll mit den Bauarbeiten begonnnen werden. Angedacht wäre Mai bis Juni, so Bürgermeister Josef Würzinger. Eine Baustraße wurde bereits aufgeschüttet.



Oben