28. September 2017


Umwelt und Natur

Staatliche Hilfe für Waldbauern

Ab sofort können sturmgeschädigte Waldbesitzer in den Landkreisen Passau und Freyung-Grafenau Zuschüsse für die Räumung ihrer Wälder beantragen. Das teilte Bayerns Forstminister Helmut Brunner schriftlich mit. Die Zuschüsse betragen je nach Schädigungsgrad zwischen 3.000 und 6.000 Euro pro Hektar. Die finanzielle Hilfe soll dazu beitragen, dass das Schadholz schnell aufgearbeitet und aus den Wäldern abtransportiert werden kann. Damit sollen Folgeschäden durch Borkenkäfer sowie die derzeit hohe Unfallgefahr in den Wäldern minimiert werden. Betroffene können die Anträge bis einschließlich 15. November bei den zuständigen Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten stellen. Die notwendigen Unterlagen stehen online unter www.forst.bayern.de bereit.



Oben