5. Dezember 2014


Förderung und Finanzen

Stadt Pfarrkirchen im Plus

Knapp 904.000 Euro Überschüsse hat die Stadtverwaltung Pfarrkirchen im vergangenen Jahr erwirtschaftet. Diese Zahl entgeht aus dem Jahresabschluss 2013 hervor. Der örtliche Rechnungsprüfungsausschuss hat nun in der jüngsten Stadtratssitzung seinen Bericht zum Jahresabschluss vorgestellt. Die darin enthaltenen Beträge wurden endgültig festgestellt. Das heißt unter anderem, dass keine Veruntreuungsfälle vorliegen. Daraufhin konnten die Stadträte die Entlastung des Bürgermeisters Wolfgang Beißmann beschließen. Der Rechnungsprüfungsausschuss behandelt in seinem Bericht mehrere Schwerpunkte, darunter die „freiwilligen Leistungen“. Sie umfassen Zuschüsse für Vereine und Institutionen. Diese beliefen sich im Jahr 2013 auf knapp 150.000 Euro.



Oben