18. August 2016


Soziales und Gesellschaft

Stärkung des Sicherheitsgefühls

Im Rahmen des Konzepts „Sicherheit durch Stärke“ wirbt Bayerns Innenminister Joachim Herrmann für den Ausbau der Sicherheitswacht. Innerhalb der nächsten vier Jahre soll die Zahl der Mitglieder auf 1.500 verdoppelt werden. Die Sicherheitswacht wurde 1994 ins Leben gerufen. Aktuell gibt es rund 780 Mitglieder, davon 277 Frauen. Sicherheitswachtler könnten die bayerische Polizei aktiv unterstützen, so der Innenminister. Die Mitglieder der Sicherheitswacht seien laut Joachim Herrmann jedoch weder Hilfspolizisten noch Bürgerwehr. Das Eingreifen sei und bleibe Aufgabe der Polizei. Ein Eingriff der Sicherheitswacht solle nur im Ausnahmefall erfolgen, etwa um in Not geratenen Bürgerinnen und Bürgern zu helfen.



Oben