9. September 2014


Baustelle

Stele ohne Salzkristall

Bis zum 2. Oktober muss für die derzeit abgebaute Glasskulptur an der Passauer Ilzbrücke ein Sanierungsplan fertig gestellt werden. Nach zweieinhalb Jahren Verspätung musste das Kunstwerk im Juni, drei Wochen nach der Enthüllung wegen Konstruktionsmängeln und möglicher rutschender Glasplatten wieder abgebaut werden. Momentan liegt es in Stuttgart bei einem neuen Hersteller. Dort soll eine bessere Verklebungstechnik getestet und anschließend ein Kostenvoranschlag gemacht werden, erklärt der beauftragte Künstler Dietrich Förster. Die Mängelbeseitigung erfolgt im Rahmen der Gewährleistung, dabei wird die ursprüngliche Herstellungsfirma in die Pflicht genommen. Die bisherigen Kosten belaufen sich auf rund 67.000 Euro.



Oben