19. Juni 2015


Allgemein

Stichtag für Hochwassergeschädigte

Am Dienstag, den 30. Juni endet für alle Betroffenen der Jahrhundertflut die Antragsfrist für Fördermittel aus dem Hochwasserprogramm. Personen, die durch die Naturkatastrophe 2013 in der Stadt Passau geschädigt wurden und noch keinen Förderantrag gestellt haben, sollen sich so bald wie möglich mit der Stadt in Verbindung setzen, heißt es in einer Presseerklärung. Bisher wurden über 500 Hochwassersanierungen für rund 63 Millionen Euro bewilligt und davon etwa 42,5 Millionen Euro ausbezahlt. Zur Behebung der Schäden hatten Bund und Länder gemeinsam den Aufbauhilfefonds ins Leben gerufen. Auf dieser Grundlage hat der Freistaat ein Förderprogramm für Wohngebäude und Hausrat geschaffen.



Oben