19. September 2014


Landkreis Rottal-Inn

Strafen für Temposünder

Am Donnerstag ist bundesweit der 2. Blitzermarathon gestartet. Bereits am ersten Tag überschritten einige Verkehrsteilnehmer die zugelassenen Geschwindigkeiten. Das kann teuer werden. Innerhalb geschlossener Ortschaften zahlt man für 11-15 km/h zu schnell 25 Euro, für 16-20 km/h zu schnell 35 Euro. Fährt man zwischen 31 und 40 km/h zu schnell erhält man einen Monat Fahrverbot, 2 Punke und 160 Euro Geldstrafe. Außerhalb geschlossener Ortschaft fallen bei 11-15 km/h zu schnell 20 Euro an. Zwischen 16 und 20 km/h zu schnell zahlt man 30 Euro. Ein Monat Fahrverbot, 2 Punkte und 160 Euro Geldstrafe werden bei 41-50 km/h zu schnell verhängt.

Der schnellste bisher bekannte Temposünder war am Dienstag im Landkreis Rottal-Inn außerorts mit 153 km/h unterwegs. Noch bis zum 25. September werden in Bayern verstärkt Radarkontrollen durchgeführt.



Oben