29. Oktober 2014


Kriminalität

Strafrechtliche Inhalte veröffentlicht

Die Kriminalpolizei Passau ermittelt derzeit gegen zwei Personen aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wegen des Verdachts der Volksverhetzung. In einer facebook-Gruppe sollen sie strafrechtlichen Inhalt veröffentlicht haben, der sich gegen Asylbewerber richtet. Volksverhetzung ist laut Pressestelle der Staatsanwaltschaft Passau eine schwere Straftat, die mit drei Monaten bis fünf Jahren Gefängnis geahndet wird. Die schriftliche Verbreitung oder Veröffentlichung ausländerfeindlicher Inhalte ziehen bis zu drei Jahre Gefängnis oder eine Geldstraße nach sich. Im Landkreis Freyung-Grafenau sind derzeit rund 500 Asylbewerber untergebracht.



Oben