18. Januar 2018


Wirtschaft und Arbeit

Streik in Ruhstorf

Im Tarifkonflikt der deutschen Metall- und Elektroindustrie hat die IG Metall seit Monatsbeginn eine erste große Warnstreikrunde gestartet. In den Tarifverhandlungen für die Metall- und Elektroindustrie verlangt die Gewerkschaft neben 6 Prozent mehr Geld die grundsätzliche Möglichkeit für die 3,9 Millionen Beschäftigten, über einen Zeitraum von zwei Jahren ihre Wochenarbeitszeit auf 28 Stunden reduzieren zu können. Um den Forderungen Nachdruck zu verleihen, finden seit Monatsbeginn bundesweit Warnstreiks der Beschäftigten statt. So auch an diesem Donnerstag in Ruhstorf an der Rott.



Oben