3. Februar 2015


Hauzenberg

Streitthema Funkmast

Die geplante Mobilfunkanlage der Telekom auf dem ehemaligen Fernmeldeamt in Hauzenberg sorgt für Diskussionen. Vergangene Woche wurde der Mast angeliefert, konnte aber aufgrund des Schneefalls nicht montiert werden.

Protest von Seiten der Anwohner: Sie seien nicht im Vorfeld von der Stadt Hauzenberg informiert worden – weder über den geplanten Standort noch über die zu erwartende Strahlenbelastung. „Diese Informationspolitik können wir nicht akzeptieren“, so Ewald Hagel, Sprecher der Anwohner gegenüber TRP1.

In der öffentlichen Stadtratssitzung am Montag hat sich Gudrun Donaubauer nach eigenen Angaben dafür entschuldigt. An der Besprechung zur Standortsuche für den Funkmast im vergangenen Jahr wären aber alle Stadtratsfraktionen vertreten gewesen, so Donaubauer.

Ergebnis der Stadtratssitzung: Die Verwaltung soll prüfen, ob eine einstweilige Verfügung gegen die Errichtung des Mobilfunkmasten erwirkt werden kann. Weiter wird die Verwaltung beauftragt mit der Telekom über den Aufschub der Aufstellung des Mobilfunkmasten in Kontakt zu treten.



Oben