24. September 2018


Mobilität und Verkehr

Streitthema Nordtangente

Am Freitag hat Klaus Buchner, Europa-Abgeordneter der ÖDP, die Passauer Triftsperre besucht. Vor Ort machte er sich ein Bild der Auswirkungen, die der Bau der umstrittenen Nordtangente auf die Natur haben könnte.
Alle Anwesenden setzten es sich zum Ziel, den Bau der Umgehungsstraße zu verhindern.
Auch Urban Mangold, 2. Bürgermeister der Stadt Passau und Bezirksrat, begrüßte das Engagement für den Naturschutz.
Die Kontroverse um den Bau der Nordtangente beschäftigt die Bürger von Passau bereits seit vielen Jahren. Dennoch wurde sie in den Bundesverkehrswegeplan 2030 aufgenommen.
Die Vertreter der ÖDP schätzen die Verkehrsentlastung durch die Nordtangente sehr gering ein. Der Verlust des Naherholungsgebiets jedoch sei sehr viel höher einzustufen, so Urban Mangold weiter.



Oben