10. Januar 2018


Wirtschaft und Arbeit

Studie zur Standortqualität

82,2 Prozent der in Niederbayern ansässigen Unternehmen würden sich wieder im Regierungsbezirk ansiedeln. Das geht aus einer aktuellen Standortstudie der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V., kurz vbw hervor. Dabei wurden 141 Unternehmen in Niederbayern befragt und rund 1.000 bayernweit. Besonders positiv bewerteten die Firmen die Sicherheit der Stormversorgung, das Angebot wohnortnaher Schulen sowie die Leistungsfähigkeit ihrer Zulieferer vor Ort. Den größten Verbesserungsbedarf sehen die niederbayerischen Firmen im Bereich Online-Kriminalität und beim Abbau der Bürokratie. Außerdem wird die fehlende Unterstützung durch die Politik bei der Zuwanderung hochqualifizierter Fachkräfte negativ bewertet.



Oben