27. Oktober 2017


Tiere

Suche nach Wölfen dauert an

Seit Donnerstagnachmittag befindet sich das am vergangenen Wochenende gefangene Wolfsweibchen wieder im großen Gehege des Tierfreigeländes im Nationalparkzentrum Falkenstein bei Ludwigsthal. Bei der Zusammenführung in der rund fünf Hektar großen Anlage gab es keinerlei Probleme mit den drei im Gehege verbliebenen Wölfen, so Nationalparkleiter Franz Leibl. Derweil gehen die Bemühungen der Nationalparkverwaltung weiter, die beiden letzten Wölfe lebend zu fangen. Derzeit werden die Tiere im Raum Sankt Englmar und in der Grenzregion zu Tschechien vermutet.



Oben