6. Februar 2018


Wirtschaft und Arbeit

Tarifabschluss vereinbart

Die Verantwortlichen der IG Metall und Arbeitgeber konnten sich im Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie einigen, das teilten die Vertreter der IG Metall Baden-Württemberg in einer offiziellen Pressemitteilung mit. Der neue Tarifvertrag sieht ab den 01. April eine Entgelterhöhung von 4,3 Prozent sowie eine Einmalzahlung von 100 Euro für Januar bis März 2018 vor. Außerdem erhalten die Beschäftigten einen Festbetrag von 400 Euro und ein neues tarifliches Zusatzgeld von 27,5 Prozent eines Monatseinkommens. Des Weiteren haben die Angestellten ab 2019 einen Anspruch auf eine verkürzte Arbeitszeit bis zu 28 Stunden für maximal zwei Jahre. Bisher gilt die Einigung nur in Baden-Württemberg. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass der neue Tarifvertrag bald auch in den anderen Bezirken und damit auch in Bayern gelten wird.



Oben