10. Juni 2015


normal

Tarifeinigung nach Arbeitskampf

Die beschäftigten der Autobahnraststätte Donautal-Ost werden künftig mehr Geld verdienen. Ihre vielen Streiks haben sich also im wahrsten Sinne des Wortes ausgezahlt. Der durchschnittliche Lohnzuwachs beträgt laut Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten im Grundlohn mehr als zwölf Prozent. Hinzu kommen andere Tarifleitungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie Zuschläge für Feiertags- und Nachtarbeit. Weil der Arbeitgeber, der italienische Autogrillkonzern, verpflichtet war, die Erhöhung rückwirkend ab September 2014 zu zahlen, hat es bei den Gewerkschaftsmitgliedern im Geldbeutel kräftig geraschelt, so die NGG wörtlich. Wie berichtet waren die Beschäftigten der Rastanlage bei Passau im April vergangenen Jahres in einen Arbeitskampf getreten, der im September beendet wurde. Erst im Mai endeten die Eingruppierungsgespräche.



Oben