25. Januar 2016


Katastrophen und Unfall

Toter aus Ilz geborgen

Am Freitag wurde der Rettungsleitstelle Passau gegen 16 Uhr eine in der Ilz liegende Person gemeldet. Daraufhin erfolgte die Alarmierung der Einsatzkräfte der Feuerwehren Hals, Ilzstadt sowie der Wasserwachten der Stadt Passau und der DLRG. Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilte, handelt es sich bei dem Toten um einen 36-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz. Eine Untersuchung der Leiche ergab, dass der Tote bereits mehrere Tage im Wasser gelegen hatte. Der Polizei war der Verstorbene aufgrund mehrerer Rauschgiftdelikte bekannt. Da keine Hinweise auf eine Gewalteinwirkung festgestellt werden konnten, geht die Polizei von einem tragischen Unfall aus.



Oben