16. März 2016


Kriminalität

Toter bei Nachbarschaftsstreit

Die Obduktion des 54-jährigen, der vergangenen Montag in einer Kleingartenanlage in Passau nach einem Nachbarschaftsstreit leblos aufgefunden wurde, ergab Hinweise für eine gewaltsamen Todesursache. Die Münchner Rechtsmedizin fand Anzeichen stumpfer Gewalteinwirkung im Kopfbereich des Opfers. Gegen seinen 65-jährigen Kontrahenten wurde noch am selben Tag Haftbefehl erlassen. Ob das Opfer an der Gewalteinwirkung starb, ist jedoch noch nicht endgültig geklärt.



Oben