5. Februar 2014


Allgemein

Treffpunkt Degenhart – 05.02.2014

Maria Lichtmess am 2. Februar, ach ja, was war das einmal für ein Feiertag.  Bis 1921 gar, war es ein gesetzlicher Feiertag. Seinen Ursprung hat er im Lukas Evangelium. Danach brachte Maria ihren Sohn Jesus 40 Tage nach seiner Geburt erstmals in den Tempel. Bei der kirchlichen Feier zu diesem biblischen Ereignis der „Darstellung Jesu im Tempel“, wie der Feiertag seit dem 5. Jahrhundert in der Liturgie genannt wird, werden die Kerzen gesegnet.

Diesen geweihten Kerzen sprach einst der Volksglaube große Heilkräfte und Schutz vor Krankheit bei Mensch und Tier zu. Das Anzünden von schwarzen Gewitterkerzen sollten Unwetter, Blitz und Hagelschlag fern halten. Heute ist Lichtmess auch der Tag des geweihten Lebens, also der Ordensleute.



Oben