21. März 2014


Hochwasser

ÜberFlut

Wie Kinder und Jugendliche die Hochwasserkatastrophe des vergangenen Sommers verarbeiten, kann man ab sofort im Haus am Strom sehen. Künstlerisch umgesetzt wurden die „Reflexionen zum Hochwasser 2013“ von Schülerinnen der Passauer Gisela-Schulen. Die Bereiche der Ausstellung sind unter anderem Gedichte, Bilder, Modelle und Skulpturen. Auch mit Klimawandel und Naturschutz haben sich die Schülerinnen beschäftigt. Beteiligt waren Schülerinnen von der 6. bis zur 12. Klasse. Die Ausstellung „ÜberFlut“ gastiert noch bis Mai im Haus am Strom in Jochenstein.

 



Oben