19. September 2016


Hochwasser

Überschwemmungen in Ruhstorf

Am vergangenen Wochenende kam es in Ruhstorf vermehrt zu Übertretungen der Rott. Bis zu zwei Metern Höhe sei keine Meldung nötig, bereits am Samstag meldete die Feuerwehr aber einen möglichen Maximalpegel von 2,80 Metern, so Thomas Findl, Tiefbaubeauftragter des Marktes. Einige Flutmulden im Bereich Ruhstorf und Pocking seien gesperrt worden. Der Wasserstand erreichte jedoch am Sonntagvormittag einen Höchstwert von 2,60 Metern, wodurch keine weiteren Maßnahmen notwendig gewesen seien. Das Hochwasser, das nur unter Meldestufe zwei fiel, blieb somit im harmlosen Bereich und verursachte keinen Schaden.



Oben