4. Januar 2017


Landkreis Passau

Unfälle nach Wintereinbruch

Heftige Schneefälle und glatte Straßen haben in der vergangenen Nacht die niederbayerischen Straßen zu Schneebahnen verwandelt. Trotzdem wurden laut der Polizeiinspektion Niederbayern nur wenige Verkehrsunfälle verzeichnet. In den frühen Morgenstunden kam es lediglich zu 7 Verkehrsunfällen. Verletzt wurde dabei niemand. Zwischen 9 und 15 Uhr ereigneten sich schneebedingt allerdings insgesamt 34 Unfälle. Zu einem rund 9 Kilometer langen Stau führte jedoch ein querstehender LKW auf der A3 zwischen den Anschlussstellen Passau-Nord und Aicha vorm Wald. Die Autobahn musste aufgrund der Bergung zeitweise komplett gesperrt werden. Auf dem Autobahnzubringer bei Aicha vorm Wald versperrte zudem ein umgestürzter Baum die Fahrbahn. Erst um die Mittagszeit löste sich der Rückstau langsam auf.



Oben