29. Dezember 2015


Mobilität und Verkehr

Unfall-Hochburg

Im Vergleich mit 100 weiteren deutschen Städten weißt Passau eine um 29 % höhere Unfallrate auf. Städte mit viel Durchgangsverkehr schnitten bei der Gegenüberstellung generell schlechter ab. In Passau werden Autofahrer sowie Fußgänger und Radfahrer ungleich behandelt, wie der Vorsitzende des VCD Kreisverbandes Passau Bernd Sluka mitteilte. Die entstehenden Parkplätze und Zufahrtsstraßen werden auf Kosten der Fußgänger gebaut. Der vorhandene Platz muss fairer verteilt werden. Bei der Gestaltung der Innenstadt müsse auf Fußgängerfreundlichkeit und Sicherheit der Radfahrer geachtet werden, so Bernd Sluka.



Oben