11. August 2015


Katastrophen und Unfall

Unfallbilanz

Im ersten Halbjahr 2015 ist die Zahl der Verunglückten auf Bayerns Straßen um 6,9 Prozent gesunken. Laut einer Pressemitteilung des Bayerischen Landesamts für Statistik ereigneten sich insgesamt 181.903 Unfälle im Freistaat. Obwohl die Zahl der Personenschäden zurückging, passierten allerdings 2,4 Prozent mehr Unfälle als im Vorjahreszeitraum. Die Verletztenanzahl ging in allen Regierungsbezirken zurück. In Niederbayern wurden 2.983 Personen verletzt. Ein Rückgang um 393. Im ersten Halbjahr 2015 starben 35 Personen. Das sind 12 weniger als im Vorjahr.



Oben