8. Juli 2016


Allgemein

Ungewöhnliches Juni-Wetter

Laut Angaben des ,,Deutschen Wetterdienstes’’ war die Wetterlage im vergangenen Monat im Vergleich zu den Vorjahren sehr unüblich. Neben zu warmen Tagesdurchschnittswerten zeigten sich die Nächte bei Werten um den Gefrierpunkt viel zu kalt. Langsam ziehende, teils unwetterartige Gewitter sorgten in vielen Teilen der Region für starke Überschwemmungen mit hohen Sachschäden. Im Landkreis Rottal-Inn forderten die Unwetter sogar sieben Todesopfer. Örtlich fiel in wenigen Tagen die doppelte Regenmenge des Monatsdurchschnittsolls. Der ,,Deutsche Wetterdienst’’ spricht von einem warmen Juni mit deutlich zu hohen Niederschlägen und einer leicht unterdurchschnittlichen Sonnenscheindauer.



Oben