4. September 2014


Pfarrkirchen

Unterstützung

Die Stadt Pfarrkirchen bekommt im Rahmen der Städtebauförderung „Soziale Stadt“ einen Zuschuss von insgesamt 720.000 Euro. Dieses Geld fließt in das Bahnhofsviertel und die Altstadt. Konkret werden die Passauer Straße und die Bergstraße saniert und umgestaltet. Außerdem wird das ehemalige Laborgebäude erneuert und zu einem Vereinsheim umgebaut. Pfarrkirchen bekommt in Niederbayern nach Dingolfing die höchste Fördersumme. Insgesamt fließen 2,7 Millionen Euro in den Regierungsbezirk. Das Programm soll Städte und Märkte dabei unterstützen, Abwärtsentwicklungen rechtzeitig entgegen zu wirken.



Oben