3. März 2015


Pocking

Urteil gefallen

Der MSC Pocking darf zukünftig wieder sechs mal pro Jahr trainieren. Das hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof Anfang Februar entschieden. Die Klage einer Nachbarin gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung  für Errichtung und Betrieb der Speedwaybahn in Pocking ist in vollem Umfang abgewiesen worden. Insgesamt sind künftig 50 eineinhalbminütige Trainingseinheiten an maximal sechs Tagen außerhalb der Ruhezeiten erlaubt. Anfang April veranstaltet der MSC Pocking im Rottalstadion sein traditionelles Speedway Osterrennen.



Oben